10 Jahre Skifahrt der Karl-Simrock-Schule ins Ahrntal (Südtirol)

Wie bereits in den letzten neun Jahren, fuhren wir auch dieses Jahr wieder vom 9. bis 15. Januar nach St.Johann in die Pension Rotbach zur Familie Kirchler.
Während viele Skigebiete in den Alpen noch unter Schneemangel litten, hatten wir vom ersten Tag an beste Bedingungen. Dafür hatte sich die lange Anreise von 13 Stunden Fahrt mal wieder gelohnt.
Die Anfänger übten am ersten Vormittag im Tal im Klausi-Land, die anderen beiden Ski-Gruppen testeten die Pisten im Skigebiet Klausberg. Zum Mittagessen trafen sich dann jeden Tag alle im Restaurant Almboden. Jede Skigruppe hatte zwei Betreuer, so dass jeder seinem Könnensstand entsprechend gefördert und gefordert werden konnte.
Am zweiten Tag gab es 30cm Neuschnee und die Natur verwandelte sich in eine herrliche Winterlandschaft. Die ohnehin schon guten Pistenbedingungen verbesserten sich noch einmal.

 

Ausfluege Ski03


Nachmittags fuhren wir gegen 16.00 Uhr gemeinsam die Talabfahrt hinunter, so dass wir ab 8.30 Uhr jede Minute zum Skifahren ausgenutzt hatten. Erschöpft waren wir gegen 17.00 Uhr wieder in der Pension und freuten uns nach einer ausgiebigen Dusche auf das leckere Abendessen.
Wie immer gingen die fünf Tage wieder viel zu schnell vorbei. Schülerinnen und Schüler aus den zehnten Klassen mussten teilweise eine kleine Abschiedsträne verdrücken, da sie wohl so schnell privat nicht mehr zum Skifahren kommen werden. Viele waren seit dem 7. Schuljahr viermal dabei.
Alle anderen fragten bereits bei der Rückfahrt, wann sie sich für nächstes Jahr wieder anmelden können. Herr Hüwe und Frau Schulte-Bockholt haben sich natürlich auch für 2017 bereits wieder bei der Familie Kirchler vormerken lassen. Die Anmeldungen der Kinder erfolgen dann wieder kurz nach den Osterferien!

 

 

 

Zurück