Unsere Schule

 

Geschichte

1963 - Beginn des Unterrichts auf dem Schulgelände Am Burggraben in Bonn Endenich

1968 - entstand in dem Gebäude der ehemaligen Volksschule Endenich die Haupstschule Am Burggraben. Im Jahre 1973 wurde sie nach dem Bonner Germanisten und Dichter Karl Simrock umbenannt. Seit 1989 wird die Karl-Simrock-Schule als Ganztagshauptschule geführt.  weiterlesen ...

Karl Simrock

Foto: Karl Simrock - www.wikipedia.de

Schulalltag

Unsere Schüler und Schülerinnen besuchen an drei Tagen in der Woche die Schule von 08:00 bis 15:45 Uhr. An zwei Nachmittagen finden  Arbeitsstunden im Klassenverband statt. Inhalte sind Hausaufgaben und Förderung einzelner Schüler und Schülerinnen. Der dritte Nachmittag steht für Arbeitsgemeinschaften zur Verfügung. Diese können von den Schülerinnen und Schülern gewählt werden.

Während der einstündigen Mittagspause werden den  Schülern und Schülerinnen verschiedene Angebote, wie z.B. die Beach-Volleyballanlage, der Computerbereich oder der Spieleraum zur Verfügung gestellt.

Berufsorientierung

Ein wichtiger Schwerpunkt unserer pädagogischen Arbeit ist die Heranführung unserer Schüler und Schülerinnen an die Berufswelt. Die Schüler und Schülerinnen sammeln alle Informationen und Materialien zu dem Thema Berufsorientierung in einem Berufswahlpass, der verbindlich für alle ab Klasse 5 ist. Werkstatt

Soziales Lernen

Wir schaffen an unserer Schule von Anfang an, d. h. ab Klasse 5, besonderen Raum und Zeit für die Entwicklung und Förderung eines positiven Sozialverhaltens. Wir helfen den Jugendlichen, sich ihre persönlichen Qualitäten bewusst zu machen und sie anzuerkennen um damit ihr Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu stärken.

 

 

Fördermaßnahmen

Unsere Schule bietet den Schülerinnen durchweg vielfältige Fördermaßnahmen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik, besonders aber in den Klassen 5 und 6. Schüler und Schülerinnen mit Defiziten in einem oder mehreren der Fachbereiche werden unter anderem durch Lehrerteams gefördert. Schüler und Schülerinnen die besonders leicht lernen und Spaß an schwierigeren Aufgaben haben werden motiviert und gefordert noch mehr zu erreichen.

Elternarbeit

Eltern beteiligen sich am Schulleben durch ihr Engagement in den Klassenpflegschaften und der Schulpflegschaft. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern unserer SchülerInnen ist uns sehr wichtig.

Schulwechsel an die weiterführende Schule

Um den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule zu erleichtern bieten wir einen Tag der offenen Tür und Kennenlernnachmittage an. Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Lehrer können sich gegenseitig kennenlernen und die Schule besichtigen.

Feste

Das "Wir-Gefühl" unserer Schüler sowie Schülerinnen, Eltern- und Lehrkräfte versuchen wir durch regelmäßige Feste und Feiern in einer positiven Atmosphäre zu entwickeln und zu festigen. Schulinterne Veranstaltungen wie Klassenfeiern, Sportfeste, Klassenfahrten oder die monatliche Schülerversammlung in der Turnhalle bringen uns gegenseitig näher.  Für die Zukunft planen wir ein Fest der Kulturen, bei dem wir gemeinsam verschiedene Kulturen kennenlernen und verstehen lernen können.